Ballett für Erwachsene ab November

Ballett als Krafttraining – Ballett als Bewegungsform zu klassischer und moderner Musik – Balletttraining zur Wiederauffrischung bereits bestehender Kenntnisse aus der Kindheit – Ballett als Methode ganzkörperlichen Trainings.

Die Motivationen, Ballett zu trainieren, sind unterschiedlich und vielfältig. Unbestritten ist jedenfalls, dass das Balletttraining Körper und Geist fordert. Die Anstrengung dabei ist aber kaum spürbar, weil die Musik die TänzerInnen „trägt“.

Am 5.November startet im Ballettsaal der Musikschule in Melk (Bahnhoftrße 2) wieder ein Ballettkurs für Erwachsene – die erste Stunde ist eine kostenlose Schnupperstunde.

Wer gerne mitmachen möchte, schickt ein Email an: kristin@gruenauer.net (Wegen der Covid-Krise ist eine verbindliche Anmeldung notwendig. Die Teilnehmerzahl ist auf 5 Personen beschränkt)

 

Ballett und Beethoven – Klassikkonzert

In herbstlichem Ambiente und mit erhöhten Sicherheitsvorschriften fand das Klassikkonzert im Stadtsaal Melk statt.

Nur wenige Zuseher konnten die erlesenen Beiträge genießen. Umso mehr fühlte man sich privilegiert, in diesem Rahmen durchwegs sehr talentierte Schülerinnen und Schüler der Musikschule Region Schallaburg kennen zu lernen.

Das Ballettensemble der Musikschule, vertreten durch Marie Freytag, Sophie Handl und Isabella Resch, tanzte „Beziehungen“ zur Beethovens Adagio aus der Mondscheinsonate. Begleitet wurden sie am Klavier von Frau Mag. Huey Hwa Wu. Sehr einfühlsam näherten sich dabei Musik und Tanz als gleichberechtigte Partner einander an, gleichsam in einen Diaglog verflochten (Choreografie: Kristin Grünauer)

Wir hoffen darauf, die jungen Künstlerinnen und Künstler bald in einem größeren Rahmen wieder bewundern zu dürfen.

Neustart

Coronabedingt ist der Ballettsaal verwaist. Doch am 3.Juni gehts wieder los!

Wir werden in Kleingruppen tanzen und auf ausreichend Abstand achten. Und der Unterricht wird in diesem außergewöhnlichen Jahr  im Juli fortgesetzt.

Alle unsere Abschlußpräsentationen mussten wir aber leider absagen.

Mondscheinsonate und Ballett

Kann man die Mondschinsonate tanzen? Man kann! Marie Freytag, Michelle Gugerel und Isabella Resch zeigten dies in perfekter Harmonie mit Pianistin Huey Hwa Wu beim Konzert des Fördervereins unter dem Motto „Beziehungen“. Feine Gesten, Bewegung und Ruhe, mit klassischem Tanz zu einem Tableau Vivant komponiert – die Tänzerinnen des Ballettensembles, perfekt begleitet von Huey Hwa Wu am Flügel, verzauberten das Publikum und ernteten viel Applaus.

Das nächste Mal kann man die Choreografie „Beziehungen“ am 20.3. beim Klassikkonzert der Musikschule bewundern.

Weihnachtliche Tänze

Auch im Advent und in der Weihnachtszeit präsentieren sich die Tanzschülerinnen „engelsgleich“:

Am 7.Dezember am Adventmarkt in Melk – 14:00 Rathausplatz

Am 16. Dezember in den Weihnachtsstunden: 15:00 Kindertanz, 16:30 Ballett im Turnsaal der VS Artstetten

am 17.Dezmber in den Weihnachtsstunden der Kindertanz-Klassen in Melk: 15:00 und 16:00, Ballettsaal

Am 18.Dezember in der Weihnachtsstunde der Balletthäschen: Ballett 1, 14:00 , Ballettsaal der Musikschule

Tanz in den Herbst: ein großer Erfolg!

Mit viel Applaus feierte das Publikum die beiden Vorstellungen der Tanzklassen. Eine professionelle Vorstellung hatte ich meinen Schülerinnen versprochen und wie die Profis präsentierten sie ihre Tänze.

Im 1.Teil wurde der bunte Herbst präsentiert – wirbelnde Blätter der Akrobatik-Klasse und der Ballettmädchen, „magic mushrooms“ und geheimnisvolle Waldfeen und zum Schluß nebelumwobene Sylphiden  – alle konnten sich von ihrer besten Seite zeigen. Lara Pieber als Mutter Natur umrahmte  mit den Jahreszeiten-Tänzerinnen das Geschehen.

Der 2.Teil führte in ein altes Gruselschloß (Tolles Bühnenbild! Tolle Beleuchtung!), in dem sich Geister, Skelette, Fledermäuse, Hexen und Dracula tummelten. Alle versammelten sich zu einem fulminanten Finale – da musste wirklich jede der 65 Darstellerinnen konzentriert bei der Sache sein, denn die Bühne war schier am Überquellen.

Nach diesem wunderbaren Erfolg ist nun der Ehrgeiz geweckt – wir planen und trainieren schon für das nächste Kapitel im Jänner 2021: Tanz in den Winter.

Bald geht es wieder los – Tanzen 2019/20

Ballett, Kindertanz, Tanzakrobatik – wer macht mit? Wer noch nicht so genau weiß, für welche Richtung er sich entscheiden soll, kommt am besten zum Info-Nachmittag und meldet sich für eine Schnuppertunde an:

Montag, 2.9.2019, 15:00 – 18:00 im Turnsaal der VS Atstetten

Dienstag, 3.9.2019, 14:30 – 17:30, Ballettsaal der Musikschule in Melk

Egal, wie ihr euch entscheidet – die Freude am Tanzen steht auf jeden Fall an erster Stelle.

Mamma Mia – We will miss you

Als kleines Abschiedsgeschenk präsentierten sich 25 SchülerInnen der VS Marbach als Hip Hop-TänzerInnen . Zum Schluß wurde die scheidende Direktorin auf die Bühne geholt und verbeugte sich gemeinsam mit den Buben und Mädchen der Tanzklasse. Als Abschluss des Tanzjahres war der Auftritt mit „Mamma Mia“ für die Kinder ein echtes Erfolgserlebnis!